5 Frühjahrstipps

Fünf Ideen für einen schwungvollen Frühlingsstart

Lichtblicke:
Tanken Sie so viel Sonnenlicht wie möglich und nutzen Sie das Schlendern im Freien, um Ihre Sinne zu schärfen. Die Belohnung: glänzende Laune, ungeahnte neue Blickwinkel und vielleicht sogar die ersten frechen Sommersprossen. Kurzum: purer Luxus für die Seele.

Farbsignale:
Lassen Sie die graue Winterkluft im Schrank und reizen Sie Ihre Sinne mit hellen und frischen Farben. Eine Wohltat – nicht nur für das Auge. Und wenn Sie schon dabei sind, Ihren Schrank zu durchforsten: Entrümpeln Sie gleich noch ein wenig. Wer sich vom Ballast befreit, entlastet auch die Seele.

Grüne Wunder:
Zaubern Sie grün auf Ihre Fensterbank und verwöhnen Sie Ihre Nase mit einem ersten Hauch von Frühlingsduft. Ihre Sinne werden frohlocken und Ihre Seele jubilieren. Ganz abgesehen davon kann es extrem entspannend sein, hier ein wenig zu düngen und dort ein wenig zu zupfen und zu gießen.

Überflieger:
Wagen Sie den Aufstieg! Von oben betrachtet, wirken viele Probleme plötzlich ziemlich klein. Weitblick und eine veränderte Perspektive öffnen zudem den Geist. Und keine Sorge: Sie müssen keine hohen Gipfel erklimmen, auch kleinste Hügel können schon beflügeln.

Freiheitsbewegung:
Eine Qigong-Übung wider die negative Energie: Sie stellen sich aufrecht hin, die Beine hüftbreit, die Knie gelockert. Nehmen Sie nun mit dem Einatmen die Arme langsam nach oben und formen einen großen Kreis. Beim Ausatmen schließen Sie den Kreis und senken die Arme in der bestehenden Position nach unten. Stellen Sie sich dabei vor, alles Belastende nach unten wegzudrücken.